Die Wolken hingen tief am Morgen, als wir unsere Flieger bereitmachten.
Aber eingentlich kein Problem für unseren Ziellandewettbewerb, da es ja nicht um Höhe ging,
sondern nur darum, möglichst schnell eine gute Landung hinzlegen.

Wie jedes Jahr wurde unser Holzflieger, die KA-8 entstaubt und bereit gemacht.
Schüler, oder ein wenig zu gross geratene Piloten nahmen die Orion.

Die Regeln sind einfach:
Jeder macht 2 Landungen, welche innerhalb eines bestimmten Bereichs liegen müssen.
Der Bereich selber ist quer zur Piste in 10 Abschnitte unterteilt, wobei in Landerichtung Piste 33
es immer mehr Punkte gab je näher man im letzten und schmalsten Abschnitt aufsetzte.
Angefangen von 10 Punkten bis 100 Punkten. Massgebend war der Aufsetzpunkt mit dem Hauptfahrwerk.
Es waren also max. 200 Punkte zu holen.

Uuuund hier die Sieger:


Rang 1 (190 Punkte): Stefan Vogel

 

 


Rang 2 (180 Punkte): Beni Meier

 

 


Rang 3 (170 Punkte): Christoph Meier, Sacha Aebi

Start typing and press Enter to search